Wortlaut Literaturfestival

Lukas Linder

Der Letzte meiner Art

«Der Letzte meiner Art» erzählt die Geschichte des jüngsten Sprosses einer eher dekadenten Familie. Alfred fühlt sich neben seiner starken, aber abgedrehten Mutter, seinem genialen Bruder und seinem umnachtet wirkenden Vater wie eine Karikatur. Trotzdem hat er es sich zur Aufgabe gemacht, seiner alteingesessenen Familie zu neuem Ruhm zu verhelfen. Ein Held möchte er werden. Doch zunächst ist Alfred nichts weiter als ein Realist, der sich selbst als die enttäuschende Pointe einer Geschichte sieht, deren größtes Vergehen darin besteht, viel zu lange gedauert zu haben. Lukas Linder schreibt mit einer solchen Genauigkeit und Schonungslosigkeit über das alltägliche Scheitern, dass man zwischen den Lachern immer wieder etwas erschreckt, aber amüsiert, auf das eigene Leben schielt.

 

Reihe: Luise
Moderation: Tabea Steiner

Tag und Zeit: Samstag, 15:00 – 15:45 Uhr
Ort: Kellerbühne, St. Georgen-Strasse 3

 

Links:

Homepage Verlag

Lukas Linder auf watson.ch

Elke Heidenreich über «Der Letzte meiner Art» auf WDR4

 

nach oben