Wortlaut Literaturfestival

Anja Kampmann

Wie hoch die Wasser steigen

Wo ist man isolierter, weiter fort als auf einer Ölplattform mitten im Meer? Der Ölbauarbeiter Wenzel Groszak verliert in einer stürmischen Nacht seinen einzigen Freund. Anja Kampmann erzählt von der Rückkehr aus der Fremde, vom Versuch, aus einer bodenlosen Arbeitswelt zurückzufinden ins eigene Leben. Nach dem Tod seines Freundes reist Wenzel nach Ungarn, bringt seine Sachen zur Familie. Und dort, inmitten der weiten Landschaft, findet er wieder dieselbe Enge, die ihm vertraut ist aus der Zechensiedlung seiner Kindheit. Und jetzt? Soll er zurück auf die Plattform? Vor der westafrikanischen Küste wird er seine Arbeitskleider wegwerfen, wird über Malta und Italien aufbrechen nach Norden, in ein erloschenes Ruhrgebiet. Und je näher er seiner grossen Liebe Milena kommt, desto offener scheint ihm, ob er noch zurückfinden kann.

 

Reihe: Luise
Moderation: Joachim Bitter
Tag und Zeit: Samstag, 16:00 – 16:45 Uhr
Ort: Hauptpost – Raum für Literatur, Eingang St. Leonhardstrasse 40, 3. Stock
In Zusammenarbeit mit der Kantonsbibliothek Vadiana

 

Links:

Anja Kampmann bei Hanser Literaturverlage

Beitrag in der Süddeutschen Zeitung

Beitrag in der NZZ

nach oben